Nach Schweden

PlakatDiese Veröffentlichung startete bereits Ende 2009, als ich mich entschieden hatte, der Liebe wegen nach Schweden zu ziehen. Unter dem Motto „Auswandern, einleben, drüber schreiben“ ist das Blog ein ganz persönlicher Begleiter geworden, der Gedanken, Erfahrungen und Vorgehensweisen wiedergibt. „Nach Schweden“ hat nicht den Anspruch, ein Ratgeber für andere zu sein. Auswanderinteressierte, Reise- und Sprachenthusiasten werden hier jedoch das ein oder andere für sich finden. Bei mittlerweile 200 Artikeln und über 40 Seiten sollte man das Suchwerkzeug rechts in der Seitenleiste benutzen. Es funktioniert ganz ausgezeichnet!

Professionelle Ambitionen habe ich als – jetzt wieder freie – Autorin mit dem Blog nur bedingt. Es gibt mir vor allem die Möglichkeit mein Schreiben weiterzuentwickeln, nicht einzurosten, auf deutsch zu denken. Immerhin ist im Menu ‚Schweden-Seiten‘ ein kleines Kompendium an eigenen und Auftragstexten versammelt, – das meiste davon ist gleichlautend auf www.schwedenstube.de erschienen.

Viel Spaß beim Lesen wünscht
Katgo

Impressum

Advertisements

2 Gedanken zu “Nach Schweden

  1. Pingback: 2010 in review « Nach Schweden

  2. Pingback: Lamm und Lakritz! Das passt zusammen? › Lakritzplanet

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.