Halleberg / Hunneberg

Manche nennen ihn “Märchenwald”, manche spüren die Mythen von Odin und Valhalla auf, manche interessieren sich einfach für frische Luft und Stille. Fakt ist, dass der Eco-Park von Halleberg und Hunneberg nördlich von Trollhättan ein “königlicher Wald” ist. Und dass man hier die Seele baumeln lassen kann.

Seit den Tagen von Gustav Vasa ist das Gebiet am Vänern königlicher Bannwald, das heißt: Hier hatten die Royals das Recht zu jagen. Zahlreiche Ereignisse von adligen Jagdgesellschaften der letzten Jahrhunderte sind im “Kungajaktmuseet” in Wort und Bild festgehalten. Natürlich wurde auf Halleberg und Hunnaberg auch der “König des Waldes” selbst gesichtet: Der Elch spielt eine zentrale Rolle im Jagdmuseum, das deshalb auch bei Touristen so beliebt ist. Eine steile Klippe zwischen den beiden herausragenden Landmarken Halle- und Hunneberg wurde dem Elch zu Ehren benannt. “Älgens Berg”.

Wandern auf den Pfaden der “Zwillings-Berge” ist nicht nur für Naturfreude ein echtes Erlebnis. Durch die Höhenlage hat man an mehreren Stellen faszinierende Aussicht auf den See Vänern, die Göta Älv oder die Städte Trollhättan und Vänersborg. Zum Beispiel dann, wenn man sich in die alten Baumbestände namens “Hallesnipen” begibt. Zugleich ist der Wald gespickt mit Teichen und Seen; ein Feuchtgebiet mit zahlreichen Inseln sind etwa die “Öjemossarna”. Aber auch “unter” den Bergen gibt es etwas zu sehen: Zahlreiche Grotten und Schächte sind entstanden, als die Menschen am Fuße der Felsen Alaunschiefer abgebaut haben.

Heimat- und Kulturvereine haben zum Walderlebnis auf Halle- und Hunneberg passende “Sehenswürdigkeiten” geschaffen: So wurde etwa in Prästeklev eine authentische Wassermühle nachgebaut. Eine Waldwiese bei Grinsjö und Fagerhult ist von Naturschützern zur Blumen-Insel umgestaltet worden. Und im Bergagården – ganz nahe beim Jagdmuseum – befindet sich die  “obligatorische” Kaffee-Stuga. Hier haben Wanderer auch die Möglichkeit, einen Rucksack zu mieten, der mit frischem Picknick-Proviant und einer Thermoskanne Kaffee gefüllt wird.

Infos zu Halleberg und Hunneberg

Infos zum Kungajaktmuseet

Katgo, 6.10.2010



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s