Gagliarda ist Lebensqualität

grafsnas_alingsas

„Eine synchron getanzte Gagliarda ist echte Lebensqualität!“

Das ist das Motto der „Damen und Kavaliere“, die jeden Mittwoch zum Training im Renaissanstanz-Verein „Gratiosa“ zusammenkommen. Gut versteckt zwischen Künstlern und Designern in den Räumen des Göteborger „Art College“, schreiten und hupfen wir über das Parkett, bzw. den PVC-Boden, der mit Farbsprenkeln und Kohlstift-Staub übersäht ist. Dabei rechnen wir unsere Schitte in „simple, simple, double“, bis wir eine elegante Choreografie zusammenbekommen.

dansGratiosa bedient sich echter, zeitgenössischer Quellen für die Tänze, die große Hof-Tanzmeister schriftlich und in Bildern hinterlassen haben. Aber wo die Angaben für Schrittfolgen und Figuren nicht ausreichen, flechten wir unsere eigene Fantasie mit ein. Am Ende entsteht ein harmonisches Gefüge, das im Repertoire von über 40 Tänzen aufgeht, und manchmal – aber leider viel zu selten – zeigen wir dies auch einem Publikum.Gratiosas Auftritte beschränken sich auf ein, zwei Vorstellungen pro Jahr. Als „ideell förening“ kann man uns buchen wie jeden anderen Kulturschaffenden, und der Auftraggeber erhält mit unserer Show nicht weniger als einen Hauch Magie vergangener Zeiten…

Tatsächlich sind wir als schickliche Tänzer ziemlich ungeschickt darin, Werbung für uns selbst zu machen. Eine Gratiosa-Homepage war zwei Jahre lang „im Aufbau“, seit ihren Anfängen 1993 kennt man die Gruppe eigentlich nur vom Hörensagen … Ich selbst bin 2010 nur Mitglied geworden, weil ich bei einem der Auftritte (damals bei einem Sommerfest im Altenheim..) einfach „Backstage“ gegangen bin. Zuvor hatte ich eine Meldung in der Zeitung gelesen und wußte: DAS ist die richtige Tanzgruppe für mich!

TitelInzwischen haben wir Renaissance-Tänzer immerhin einen Platz online, aber immer noch zu wenig Traffic auf http://gratiosa.wordpress.com. Das miese Marketing liegt wohl schlicht daran, dass der Tanz unsere ganze Energie verbraucht und uns das Hier und Jetzt genießen lässt. Vom Training geht man stets gut gelaunt, zufrieden mit sich selbst und satt von dem Stück Lebensqualität, das der gelungene Canario oder die vollendete Pavane uns schenkte.

Das ganze Engagement liegt auf dem Tanz, auf den Kostümen, auf dem eigentlichen Auftritt. Alles weitere Drumherum ist sicherlich noch „ausbaufähig“ in diesem ideellen Verein, so etwa die Musik, die entweder noch von Kassetten (!) oder von echten Musikern kommt. Doch all das, was man machen könnte, sollte, möchte, – das legt man gern beiseite, bis zum nächsten Mittwoch. Denn erst wird getanzt und eingetaucht in diese herrlich altmodische Stimmung, ohne den Zwang „mit der Zeit gehen müssen“ – genau wie unsere Tänze.

Mehr über Renaissance-Tanz natürlich bei Wikipedia (englisch)
Homepage unserer Gruppe: gratiosa.wordpress.com
CD-Shop für Mittelalter- und Renaissance-Musik: Musica Rediviva
Stichworte für die wichtigsten Tänze sind: Pavane, Galliard, Saltarello, Basse dance, Branle, Allemande, Gavotte, Canario.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gagliarda ist Lebensqualität

  1. Pingback: Klädesholmen | Nach Schweden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s