„Willst du für immer bleiben…?“

10. Januar 2012: Meilenstein – …. geschafft!

Frohes Neues übrigens…!

Ab heute bin ich ungefähr so schwedisch wie mein Auto, wie mein SEB-Konto oder wie die „lunch-kort“ von Steinbrenner & Nyberg:

Ich habe nach genau zwei Jahren die permanente Aufenthaltsgenehmigung bekommen !!!

Natürlich ging das alles nur deshalb so reibungslos, weil ich so einen wunderbaren Partner habe, der all das mitmacht, mit mir Pferde stehlen und durch den Paragrafen-Wald reiten würde… Aber, wie hieß es so schön in dem alten Schlager: „Ich würde gern für immer bleiben – das kann ich nicht allein entscheiden…“ Ganz romantisch, für alle, die das wissen wollen oder wissen müssen, zitiere ich daher nochmal die für „Misch-Ehen“ wichtigsten Paragraph-Texte aus dem schwedischen Ausländergesetz:

„Aufgrund der Familien-Anknüpfung an einen schwedischen Mitbürger wird nach zwei Jahren der permanente ‚uppehållstillstånd‘ gewährt – sofern die Beziehung bestehen bleibt…“ § 5 kap 16. (Zusammen wohnen reicht dabei bereits. Es sind keine selbst gebastelten Trauringe nötig…  )

„Man ist damit ausgenommen von der Schuldigkeit einer gesonderten Arbeitsgenehmigung…“ § 2 kap 8. (Auch wenn der „sambo“ einen de facto nicht versorgt. Die Behörde geht davon aus, dass du nur von Luft und Liebe lebst – und stellt keine weiteren Fragen… )

*check und *check – es haben sich, kurz, keine Gründe ergeben, meinen Antrag nach Aufenthaltsverlängerung abzulehnen. Dass es gleich „permanent“ wurde, hat mich fast ein wenig überrascht. Wenn ich möchte, kann ich mich später dann noch „umbürgern“ lassen – also selbst schwedischer Staatsbürger werden. Aber tut das not?

Ich bin erstmal froh, diese Sorge los zu sein. Wir freuen uns, und es fühlt sich wie eine ganz besondere Errungenschaft auf dem Weg „Nach Schweden“ an. Im Spiele-Jargon also ein richtig großes „achievement“ … Und dafür gibt es immer so hübsche Icons, wie dieses hier:

Advertisements

5 Gedanken zu “„Willst du für immer bleiben…?“

  1. GRATULIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEERE!!! Das ist ja super!
    Yaaaayyy!!! Ich habe auch schon eingereicht vor Monaten, aber gelesen, dass der Bescheid erst kommt wenn die erster Aufenthalltsberechtigung ausläuft. Wie war das bei dir?
    Ach und die schwedische Staatsbürgerschaft, die hat ja wirklich nooooch Zeit, find ich auch. Ich will sie ja gar nicht, aber man wird sehen was kommt. Bis dahin „stor grattis kram“

  2. Im Oktober habe ich mich beim Migrationsverket nach Verländerung des uppehållstillståndes erkundigt, – und es ist genauso gekommen, wie die nette Dame an der Rezeption sagte. Papiere eingereicht, Passkopien etc… nochmal den Sachbearbeiter gefragt, ob alles beisammen ist. Dann lief am 30.12. mein alter tillstånd aus, banges Warten auf einen neuen Bescheid, und als alle tjänstemän nach Neujahr dann wieder am Arbeitsplatz saßen, kam mein permanenter tillstånd prompt! 🙂 Danke schööööön!

  3. Hej Katgo, hej Xainee,
    ich bin etwas überrascht, dass ihr beide uppehållstillstand habt. Ich dachte immer, das wäre für Nicht-EU-Bürger und als EU-Bürger müsse man nur sein uppehållsrätt registrieren. Zugegeben, ich habe mich nie detailliert damit auseinandergesetzt, ich weiß nur, dass bei uns alles so unglaublich einfach war. Aber vielleicht hat die Sache ja noch einen Haken, den ich bisher übersehen habe…? Klärt mich doch mal auf…

    Natürlich auch von mir herzlichen Glückwunsch zur intakten Partnerschaft… 🙂

  4. uppehållstillstånd gibt es – zunächst für 2 Jahre begrenzt – wenn du wegen eines schwedischen Partners nach Schweden kommst und noch keinen Arbeitsvertrag im Land vorweisen kannst: http://www.migrationsverket.se/info/flytta.html . Weil ich inzwischen ja arbeite, selbstständig und angestellt, habe ich mich im Oktober erkundigt, ob ich meinen Status vielleicht ändern sollte – zu uppehållsrätt. Aber das, meinte die Sachbearbeiterin, wäre nicht nötig. Ich habe u.a. auch hier über das „Dilemma“ der zwei unterschiedlichen Status geschrieben. Eigentlich ist es nur die Schublade, in der du landest, wenn du hier ankommst 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s