God jul: Die feurige Lucia

Die schwedische Lucia-Tradition ist sicherlich wunderschön und herzerwärmend, aber man braucht auch nicht immer in Ehrfurcht zu erstarren. Wie die Lucia mit ihrem Gefolge Einzug hält und das tradtionelle Lied „Santa Lucia“ anstimmt. Wie der Lichterschein der Kerzenkrone am Wintermorgen die Dunkelheit vertreibt… – All das habe ich bereits im letzten Jahr auf ernsthafte Weise beschrieben: Im Schwedenblog.

Weil Chor- und Kirchengesang bei mir ohnehin direkt die Tränendrüsen anregt (eine physiologische Reaktion vom Ohr zu den Augen unter Umgehung des bewussten Willens – ihr hättet mich mal bei der Hochzeit unserer Freunde sehen solllen…. ^^) – nun, genau deshalb lassen wir das heute mal mit „Santaaa Lucia“. Stattdessen gibt es eine Kerzenkrone der etwas anderen Art. Und den Song „FIRE“ von Arthur Brown. Passt sehr schön, zumal der „God of Hellfire“ zunächst auch ein weißes Kleid anhat: „Rock me, Lucia!“

 

Danke, Christel, für das selbst-designte Warnschild 🙂

Die Vorliebe der Schweden für Feuer und (Ab-)Fackeln hatten wir bereits am Beispiel des Gävle-Bockes kennengelernt. Deutlich zeigt dies auch der Ausdruck „levande ljus“ = lebendes Licht, den die Schweden für das Wort „Kerze“ gebrauchen. Lebendes Licht hat etwas sehr Freundliches, aber zugleich mahnen kleine Hinweisschilder allerorten, dass man bloß nicht die „Lichter“ vergessen soll, wenn man aus dem Haus geht. Wenn Lucia mit ihrer gefährlichen Lichterkrone da mal nicht zur lebendigen Fackel wird… Dann brennt aber der Baum! Das feurige Element hat eben eine weitreichende Symbolik.

Advertisements

2 Gedanken zu “God jul: Die feurige Lucia

  1. Hej Katja,
    schön, dass Du wieder mehr schreibst!
    Vielleicht was für deine Tränendrüsen, vielleicht aber auch gerade nicht: Morgen, 14.12., 19 Uhr Konzert des Göteborger Vokalensembles in Kaverös kyrka. Weihnachtliches, Altes, Neues, Schwedisches und Nichtschwedisches…
    Würde mich freuen…
    Annika

  2. Schade, da wäre ich gern hingekommen. Doch ich war bereits zum „glögg-kväll“ eingeladen. War auch sehr vorweihnachtlich…. Aber nach dem Voklaensemble werde ich jetzt sicher öfter Ausschau halten. Katgo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s