„Run to the hills“

Eigentlich wollte ich mich ja in irgendeinem Erdloch, irgendwo im Norrland, verstecken. Ja, ich hatte Fluchtpläne vor diesem Geburtstag… Doch dann kündigte sich an, dass meine neue Familie kommen würde. Ungefragt, samt aller vorhandenen Kinder. Juhuuu! Dass sie immerhin unsere deutschen Semmelknödel mochten, hat mich am Ende echt gefreut. Tja, und wäre ich übers Wochenende ins fjäll geflohen, hätte ich wohl einen unvergeßlichen Abend in Göteborg verpasst. „A night out“, nur wir zwei. Erst Fußball auf Ullevi, dann „finmiddag“ im Merlot und schließlich Haare schütteln in Rockbaren. „Run to the hills!“ Ein Programm, genauso widersprüchlich wie meine Einstellung zu Geburtagen 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s