Weisse Pracht, weisser Wein, blaue Knie

Nun haben wir hier auch den ersten Schnee. Zwar nicht so beeindruckend wie im Norrland (hier gibts aktuelle Schneeberichte), aber für uns Kattegatt-Küstenbewohner markiert dieser Schnee doch deutlich die Ankunft des Winters.

Natürlich haben wir zwei Stubenhocker den Schnee gleich gebührend begrüsst. Wir waren nämlich bei Kalle zum Wein trinken und als wir nach Hause wollten, war draussen plötzlich alles weiss. Als wir dann durch diese Pracht und gegen stiebende Schneeflocken ankämpfend den Berg von Majorna hinuntereilten, rutschte ich auf meinen glatten Stiefelsohlen aus, machte einen eleganten Ausfallschritt und stiess mir das Knie auf den Kantstein. Autsch!

Daran ist natürlich der ‚Bag-in-Box‘ schuld – eine besondere Form des Weintrinkens, die es in Deutschland so nicht gibt. Der gute Tropfen kommt nämlich in einer speziellen Kartonverpackung – die zugleich grosse knallige Werbefläche ist:  Ansprechende Bilder, Logos, Slogans sorgen für die Verkaufsförderung und stellen damit jedes herkömmliche Wein-Etikett in den Schatten.

In der Box befindet sich dann der 3-Liter-„Bag“ – eine Art Weinschlauch aus Alu oder Weissblech, so weich wie die Milchtüten früher. Und daran angeschlossen befindet sich der „Zapfhahn“, den man mehr oder weniger geschickt nach Anbruch der Box durch eine Öffnung in derselben bugsiert. Einmal ist es uns gelungen, dabei den Bag zu zerstören, sodass sich der Inhalt auf den Boden ergoss. Aber wenn alles richtig klappt, stellt man den „Bag-in-Box“ an die Tischkante und zapft dann, wie beim Kühe-melken, die Flüssigkeit direkt ins Glas. Hier wird’s genauer erklärt: wikipedia

Wir hatten Weissen aus Spanien, denn unser Freund Kalle hat seine fantastische Fischsuppe gemacht – und damit gelang es uns leicht, den Bag-in-Box zu leeren.  Dabei muss man wissen, dass im „Bag“ immer eine Neige zurückbleibt, wie  beim Fass Bier, wenn der Zapfhahn zu hoch angesetzt ist. Aber im Grunde entsprach dieser Karton 3 Flaschen Wein – und somit erstaunt es mich nicht, dass ich heute ein Knie mit blauen Flecken habe.

Vielleicht sollte man sich nicht so sehr vom Marketing der bunten Wein-Boxen locken lassen und stattdessen einen neutralen „Überzieher“ verwenden – ähnlich wie ein Weinkühler. Oder gleich eine Umverpackung mit Warnhinweisen: „Alkohol kann ihnen zum Verhängnis werden – erst recht in Kombination mit Schnee“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s