Wochenend-Syndrom

Montag morgen, und in der Schule, bei der Arbeit herrscht das „Wochenend-Syndrom“. Was haben wir nicht alles erlebt am vergangenen Wochenende?!! Buchmesse in Göteborg? Klar, da muss man gewesen sein. Wir haben sogar Henning Mankell gesehen. Auf einem Forum in der Halle für politische Literatur sprach er einmal nicht über so profane Dinge wie seinen neuesten Krimi, sondern exklusiv über seinen Höllentrip „Ship to Gaza“. Die umstrittene Aktion ist in Schweden ein Riesen-Aufreger. Die Fahrt mit Hilfsgütern und prominenter Besetzung ging bekanntlich an die Grenze zwischen Leben und Tod und zeigte drastisch, wie manche Staaten einer „Einmischung“ in ihre Angelegenheiten begegnen. Das hat den Starautor aus dem Land der Nobelpreise verständlicherweise auf Tiefste erschüttert, so dass jeder Autogrammwunsch in der Wallander-Sammleredition völlig fehl am Platze war. Zumindest an diesem Wochenende.

Das Motto der nächsten Buch- und Bibliotheksmesse wird übrigens deutschsprachige Literatur sein: „Drei Länder – eine Sprache.“

Bild: Eirik Newth

Gehen wir weiter im Wochenend-Film kommen die Bilder vom Wald in Uddevalla und der Geschmack von „hembränd“ in den Sinn. Ich beschreibe lieber nicht die schrägen Kostüme und das geschmückte Clubhaus des örtlichen Ski-Vereins. Es war einfach surreal. Denn das großspurige Partymotto: „Superhelden gegen die dunkle Jahreszeit“ wird den Winter nicht aufhalten können. Auch wenn mein Süßer als „human torch“ gekleidet war (ich hatte die Flammen genäht…). Und auch wenn die verrückten Schweden sich mit selbstgebrannten Sprit aufwärmen – wenn sie denn Gelegenheit haben (siehe „Trockene Veranstaltung“). Es ist doch gerazu barbarisch, „hembränd“ Vodka mit Karamellen und Brause zu versetzen und ahnungslosen Gästen als „Bowle“ anzubieten! Nun ja: Doch gerade das „Landvolk“ sowie ganz normale Städter, die unter der Woche Lehrerin oder Volvo-Abteilungsleiter sind, kennen es einfach nicht anders… und wärmten sich tüchtig.

"Superhelden gegen die dunkle Jahreszeit"

Ein ganz normales Wochenende an Schwedens Westküste, im September, der ein quirliger Monat ist? Wer’s nicht kennt, denkt zumindest noch am Montag drüber nach. Bevor es wieder übergeht zur Tagesordnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s