Manchmal klappt’s, manchmal…

Leider, leider klappt’s mit mir und der Folksuniversitet seit einiger Zeit nicht mehr so gut. Im Sommer wollte ich zwei Mal ein „Schreibtraining“ samt Grammatikkurs belegen – doch keiner von beiden Kursen ist je zustande gekommen. Zu wenig Anmeldungen. Nun beginnt diese Woche wieder einer der regulären Halbtagskurse (Niveau B2), doch ich muss mich sozusagen auf Abruf halten – zum einen für die angekündigten Logistik-Reportagen, zum anderen für den „tysktalande kundtjänst“. Mit beiden Jobs sollte ich ein wenig Geld für den Winter zusammenbekommen, während die Sprachkurse leider erstmal nur kosten. 4600 „spänn“, wie die Göteborger sagen, dafür muss ein freier Mitarbeiter lange schreiben…

Aber die Sprache beschäftigt mich dennoch – Tag für Tag. Klar, man lernt auch auf andere Weise Spezial-Vokabeln – etwa, wenn man den aktuellen Wahl-Debatten lauscht oder wenn man dem schwedischen TÜV hinterhertelefonieren muss. Außerdem lese ich einen dicken Krimi – „En plats i solen“ – in dem die Investigativ-Reporterin Annika Bengtson als Hauptfigur ermittelt und die kolumbianische Mafia jagt. Sie hat genauso eine banausenhafte Haltung gegenüber Fotografen-Kollegen wie ich: „Mach mal ein Bild – davon!“ Das hat mich immer schmunzeln lassen. Und das bringt mich wiederum auf die Idee, weitere Fotografen für eine eventuelle Zusammenarbeit anzuschreiben. Sowie meine ehemaligen Foto-Kollegen in Deutschland zu grüßen. Mit uns hat es doch eigentlich immer gut geklappt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s