Behandelbar

Hurra, ich bin versichert! So verstehe ich zumindest den hoch geheimen Brief der „Försäkringskassa“, der mir vier Wochen nach dem Antrag ins Haus flatterte. Hoch geheim deshalb, weil der Umschlag perforiert war wie ein PIN-Code-Schreiben der Bank. Leider wurde mir keine Versicherungsnummer oder ähnliches mitgeteilt – bloß, dass ich nun in der Försäkringskassa registriert sei und nach schwedischem Recht behandelt werde. Betrifft das nun auch konkret eine „Behandlung“ durch den Arzt? Wie werde ich behandelt, wenn mir einer dieser Riesen-Eiszapfen auf den Kopf fällt, die zur Zeit auf Göteborgs Dächern dräuen?? Um sicher zu gehen, werde ich „auf dem Amt“ nochmal nachfragen. Ausdrücklich hingewiesen wurde im Brief nur auf den „barnbidrag“ – Kindergeld – und auf das Krankengeld für Berufstätige. Auch wichtig – für die, die es betrifft…

Advertisements

2 Gedanken zu “Behandelbar

  1. Guckguck,

    erst mal herzlichen Glückwunsch wünsch ich dir für diesen super Erfolg!

    Geht nicht auch die Versicherung über die Personnummer? Ich verstehe aber das du nochmal nachfragen willst.

    Jetzt kann nix mehr schief gehen!
    LG Rädisa

  2. Hej Rädisa! Danke! Ja, es ist im Grunde die Basis-Versicherung über meine Personnummer. Allerdings ist die Försäkringskassa nochmal eine eigenständige „mymdighet“, die für Kranken- und Sozialversicherung zuständig ist. Wer in Schweden lebt oder arbeitet, kann (mit der Personnummer) dort eintreten und ist abgesichert. Das Skatteverket ist hingegen für Steuern und die Volksbuchführung („Einwohnermeldeamt“) zuständig.
    Man muss also zwei Schritte nacheinander tun 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s