Eiszeit

Lange dauert’s nicht mehr – dann bildet sich hier in Skandinavien wieder das Inland-Eis, wie damals in Würm- und Weichselzeit. Das geht schon seit Anfang des Jahres so, still und langsam, aber ich habe es gesehen.  Ein schleichender Prozess, und der geht so: Der Schnee schichtet sich zusehends auf, taut bei Sonnenschein an und wird zu Eis, um ein paar Tage später wieder von Schnee bedeckt zu werden. Dann geht das Spiel von vorne los. Eisbahn für Eisbahn bedeckt schon die Wege und wenn das die nächsten Jahre so weitergehen würde, hätten wir hier eine handfeste Eiszeit. Unter anderen Umständen würde mich dieser Winter total nerven. Aber ich bin ja Neuanfänger unter vielen neuen Eindrücken und nehme das Wetter jetzt erst einmal so hin.

Als letztes Wochenende die Schneemassen Süd- und Mittelschweden fest im Griff hatten, ging auf den Straßen und auf den Schienen gar nichts mehr. Mein Süßer musste nach Stockholm und saß 20 Stunden im Zug – hin und zurück – ohne überhaupt an sein eigentliches Ziel zu gelangen. Ein verlorener Tag, den er eigentlich für seine Arbeit nutzen wollte. Wie er saßen viele andere Leute fest – manche mussten sogar auf freiem Feld ausharren, weil Züge auf offener Strecke repariert wurden.

Und da wunderte mich doch der schwedische Langmut… statt wie in Deutschland sofort reihenweise die Bahn zu verklagen, nahmen die armen Reisenden ihr Schicksal hier weitgehend ohne Murren hin. Na klar, man regte sich ein wenig auf – doch die höhere Gewalt, den Schnee, kann man nicht zur Rechenschaft ziehen. Natürlich, ähnlich wie in Deutschland hatten die Zeitungen ihre Schlagzeilen – aber die große Revolte blieb aus. Das einzige, was viele zu Recht verärgerte, war die schlampige Informationspolitik seitens der Bahn.

Am nächsten Tag ging es im Sprachkurs um „Vorurteile“ und „wie DIE Schweden eigentlich so sind“. Alle Teilnehmer waren sich einig: Ein Volk geduldiger, gelassener Leute – aber auch solcher, die nicht als Großmaul auffallen wollen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s