Sach-Fragen

Update:
– Das deutsche Finanzamt fühlt sich für mich nicht zuständig, wenn ich meinen Wohnsitz in Schweden habe und freiberuflich für deutsche Kunden arbeite. Mehr also demnächst beim schwedischen „Skatteverket“.

– Nachgehende Leistungen bei der deutschen Krankenversicherung wurden mir gewährt, obwohl meine Mitgliedschaft schon beendet war: zwei Amalgamfüllungen und eine professionelle Zahnreinigung kommen im Januar somit noch auf die Rechnung der TK. In Schweden kommt man beim Zahnarzt übrigens nicht so billig weg…

– Die Abmeldung aus Hamburg trägt das Datum des tatsächlichen Abgabetags im Einwohneramt, nicht das Datum des Umzugs. Man sollte die Abmeldung also tunlichst nicht zu früh einreichen.

Geschafft! Die Umzugstransporte sind alle mehr oder weniger glimpflig vonstatten gegangen, und ich habe wieder Internet, um dies zu schreiben. Es war wohl leichtsinnig, die billige Variante der „Mitfahrt“ für meinen Möbeltransport zu wählen, denn mein Fahrer, den ich über das Schwedenportal kontaktet habe, ließ im neuen Jahr nichts mehr von sich hören. Klingt wie Pech, kam mir aber am Ende gar nicht so ungelegen. Denn am Wochenende des Schneesturms „Daisy“ hätte ich mich nicht gern einem frenden Fahrer ausgesetzt, samt all meiner Habe… Stattdessen bin ich selbst nach Göteborg gefahren, mit einem gemietetem Transporter. Meine alten Kontakte zur Hertz-Autovermietung haben den Trip auch nicht all zu teuer werden lassen – hart war natürlich die Fahrerei in Schnee und Eis. Doch auch hier hatten wir Glück im Unglück, denn Daisy hörte nördlich von Fehmarn auf zu wüten, und schon in Dänemark kam die Sonne raus.

Einige Möbel mussten dann bei meinen Eltern eingelagert werden. Hier wiederum ließ ich fahren und vor allem: tragen. Zwei Umzugsprofis und ein überdimensionierter LKW kümmerten sich in vier Stunden um die sperrigsten Möbel, die ich nicht ins neue Heim mitnehmen konnte. Jetzt habe ich gut und gerne die Ausstattung für ein schwedisches Sommerhaus im Keller meiner Eltern stehen. Wer weiß, ob ich sie in Zukunft noch einmal brauche…

Die dritte und letzte Fahrt hatte mein Kleinwagen zu bewältigen, der bis unters Dach nochmal mit Kartons, Bettdecken, Angelausrüstung und Computer gefüllt war.

„Wer umzieht weiß, was er besitzt“, sagte meine alte Vermieterin in ihrer vornehm-hanseatischen Art. Anders ausgedrückt: man hat immer zuviel Kram! Somit war das „Zusammenziehen“ unserer Sachen eine ganz schöne Herausforderung, das Sortieren und Trennen eine notwendige Pflicht, die uns noch bis in den Frühling beschäftigen wird. Denn in Göteborg war ja ein kompletter Haushalt vorhanden, an dem nichts fehlte. Warum sollte ich also Dinge doppelt in die Verbindung mit einbringen – zumal die Fläche im neuen Zuhause etwas kleiner ist als bei mir in Hamburg.

Schnell reifte in mir die Erkenntnis, dass ich nicht mehr Platz, sondern einfach weniger Sachen brauche. So ein Umzug ist also der ideale Anlass für Inventur und „Bereinigung“. Und warum soll man Dinge aufbewahren, die man bereits vergessen hat? In den Tiefen der Schränke lauert bloß eine Mischung aus Nostalgie und Faulheit. Und deren Zeit ist nicht jetzt…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sach-Fragen

  1. Ich musste lachen bei der hansiatischen Weisheit. Das stimmt schon und wenn ich jetzt unter mein Kastenbett gucke oder in die tiefen Ablagen meines Schrankes wird mir schon ganz übel – habe auch beschlossen gnadenlos auszumisten nur ist bei mir noch kein Haushalt da – also muss ich Geschirr, Bettdecken, Gläster, alles mitnehmen bis zum Staubsauger *horror* ich habe mich für eine professionelle Umzugsfirma entschlossen – ob mein Budget das auch beschließt werden wir in den kommenden Wochen sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s